Rettet den Schneeleoparden

Sieben Wasserfilter im Vergleich

| 9. November 2012 | 7 Comments

Wasserfilter im Test

Sieben Wasserfilter im Vergleich

Warum Wasserfilter im Test? 80% aller Reiserkrankungen gehen laut WHO auf die Verunreinigung von Trinkwasser zurück! Die alte Reiseempfehlung für Tropenreisende: peel it, boil it, cook it or forget it ist dabei leider nicht immer praktikabel, da Wasser laut Auswärtigem Amt auf Meereshöhe mindestens 3 min gekocht werden muss um entkeimt zu werden. Pro 150m Höhenunterschied verlängert sich die Zeit aufgrund des geringeren Luftdruck um jeweils 1 min.

Da es auf dem Markt eine fast unüberschaubare Anzahl von Wasserfiltern gibt, lohnt ein gernaueres sondieren des Marktes.

Welcher Wasserfilter ist der Richtige?

Für welchen Wasserfilter man sich entscheidet hängt in erster Linie davon ab, welche Wasserquellen und damit welche Wasserqualität man unterwegs vorfindet. Der Einsatzzweck und die Anforderungen bestimmen die Art und Weise der Wasseraufbereitung. Eine mehrköpfige Reisegruppe hat demzufolge wesentlich differenziertere Produktanforderungen, als ein Reisender auf Geschäftsreise, der beim Trinken aus dem Wasserhahn nur auf Nummer sicher gehen will.

Gewicht, Grösse, Filtermengen und -dauer, Lebensdauer, Verschleissteile, mögliche Geschmacksveränderungen, gewählte Reiseregionen und natürlich der Preis bestimmen somit die Entscheidung für einen Wasserfilter oder auch die Art und Weise der Aufbereitung.

Wasserfilter in trüben Gewässern

UV-Licht-, Glasfaser-, Keramik- und Aktivohlefilter- sowie grobe Vorfilterlösungen machen eine Aufbereitung selbst trüben Wassers möglich. Antibakterielle Beschichtungen und Mikrofilter im Nanobereich entschärfen Bakterien und selbst Viren sollen laut Herstellern (bspw. http://www.lifesaversystems.com/) gefiltert werden können. Keramikfilterkerzen und Kohlefilter sind insgesamt jedoch nicht von unbegrenzter Lebensdauer und machen somit über die Lebensdauer den Kauf von Ersatzteilen notwendig.

Alle Wasserfilter im Test können keinen 100% Schutz bieten, da mögliche Viren (bspw. Polio und Hepatitis A- Viren) den üblichen 200mm Filter trotzen können. Eine Nachbereitung durch UV-Licht und/oder Tabletten ist demzufolge in Extremfällen notwendig und sicherer.

Das Auswärtige Amt hat zur Trinkwasseraufbereitung im Ausland eine sehr gute Übersicht der Möglichkeiten und Risiken zusammengestellt: Download hier

Sieben Wasserfilter im Vergleich

Wir haben uns sieben verschiedene Filtermöglichkeiten angeschaut:

1. Vergleich: Adventurer Opti Wasserfilter:


Der Steripen Adven­tu­rer, entkeimt einen Liter Wasser in 90 Sekunden

  • Preis: 99,50 Euro
  • Gewicht: 105 Gramm inkl. 2 CR-123-Batterien
  • Maße: 15 x 3,8 x 2,5 cm).

Technik: UV-Strahlung Eliminiert Bakterien und Protozoen:

+ Eliminiert Viren

+ Verbessert den Geschmack

+ Geeignet für trübes Wasser

+ Keine Geschmacksbeeinträchtigung

+ Reicht für ca. 8000 Anwendungen

+ kann als Taschenlampe verwendet werden

Video:

2. Vergleich: Mikropur Forte Wasserfilter



Micropur Forte Tabletten halten Wasser bis zu 6 Monaten keimfrei. Je 1 Tablette pro Liter Liter Wasser, 30 Minuten Einwirkzeit

  • Preis: 16,44€ (gesehen bei Amazon)
  • Gewicht: ca. 40g

Technik: Chlor und Silberionen in Kombination eliminieren Bakterien und Protozoen

+ Eliminiert Viren

+ Verbessert den Geschmack

+ Funktioniert ohne Batterien

+ Geeignet für trübes Wasser

Video:

3. Vergleich: Katadyn Vario Wasserfilter

Wasserfilter mit Pumpsystem mitreinigbarem Keramikfilter und Glasfaser als mikrobiologischer Filter

  • Preis: 99,95€ (gesehen bei Amazon)
  • geringer Pumpwiderstand (doppelter Pumpmechanismus)
  • Austauschbares Aktivkohlegranulat
  • Keramikscheibe, Glasfaserfilter mit Aktivkohle sowie Aktivkohlegranulat sind austauschbar

Video:

4. Vergleich: Katadyn Pocket Wasserfilter

High Quality Produkt mit 20 Jahren Lebensdauergarantie

  • Preis: 260,07€ (geshen bei Amazon)
  • Reinigbares Keramikfilterelement
  • optimal für trübes und klares Wasser
  • robuste Ausführung
  • Anzeige für den Filterverschleiss

Video:

5. Vergleich: Katadyn Mini Wasserfilter

Optimal für Hotelaufenthalte, Geschäftsreisen, Tagestouren etc.

  • Preis: 125,-€ (gesehen bei Amazon)
  • Trotz Kleinformat optimale Leistung des Keramikfilters
  • Silberimprägnierung gegen Verkeimung
  • Gewicht: 210g bei Miniformat von 8 x 18 x 5cm
  • 0,5l /min bei bis zu 7000l Lebensdauer (je nach Verschmutzungsgrad des Wassers)
  • Vorfilter ist installiert, Anzeige für Filtertausch, Auslaufschlauch
  • Tasche wird mitgeliefert

Technik: Keramikfilter Eliminiert Bakterien und Protozoen

+ Eliminiert Viren

+ Verbessert den Geschmack

+ Funktioniert ohne Batterien

+ Geeignet für trübes Wasser


6. Vergleich: MSR Miniwork Wasserfilter

Der MSR Miniworks EX Wasserfilter filtert pro Minute ca. einen Liter Wasser

  • Preis: 99,95 Euro (gesehen bei Amazon)
  • Gewicht: 460 Gramm
  • Durchflussrate 1l/ min
  • langlebiges Keramikelement
  • Aktivkohlekern verhindert unangenehmen Geruch
  • Maße: 19 x 9 x 7 cm
  • Patrone hält bis zu 2.000 Liter

Technik: Aktivkohle/Keramik Eliminiert Bakterien und Protozoen

+ Eliminiert Viren

+ Verbessert den Geschmack

+ Funktioniert ohne Batterien

+ Geeignet für trübes Wasser

Video:

 7. Vergleich: Katadyn My Bottle


Trinkflasche mit integriertem Virenfilter

  • Preis 50,92€
  • Aktivkohlefilter eliminiert Gerüche und verbessert den Geschmack
  • Glasfaservorfilter für Bakterien und Protozoen sowie Partikel grösser 0,3 mikron
  • Zählring für Überwachung der bereits gefilterten Menge
  • 3-schichtiges Filtermedium
  • ideal für kleine Mengen beim Wandern
  • System funktioniert ohne Chemie und Batterien
  • Lebensdauer leider begrenzt

Video:

Fazit Wasserfilter im Test:

Für jedes Preissegment und jede Einsatzmöglichkeit bietet jeder unserer Wasserfilter im Test sehr guten Schutz vor Erkrankungen und Infektionen. Letztendlich kommt es darauf an, welchen Aufwand man für die Aufbereitung leisten möchte und kann, d.h.wie schnell, komfortabel und sicher das Filtern sein muss.  Oftmals spielt bei langen Expeditionen das Gewicht eine entscheidende Rolle. Alle von uns getesteten Wasserfilter sind auf ihre Art und Weise empfehlenswert. Wir empfehlen das vom Auswärtigen Amt veröffentlichte Merkblatt, das eine sehr gute Orientierung bietet und ggf. die Kombination von den beschriebenen Möglichkeiten empfiehlt.

Das könnte Euch auch interessieren:

Tags:

Category: Flaschen & Trinkbehälter

Stefan

About the Author ()

Als professioneller Sporttrainer im Leistungssport und Naturliebhaber berichte ich euch gerne von allen News im Outdoor- und Sporteventbereich. Meine Faszination gilt dabei sowohl der Schönheit der Natur, als auch freakigem Extremsport! Meine Erfahrungen aus der Betreuung von Sportlern die erfolgreich bei Olympischen Spielen teilgenommen haben, lass ich gerne in entsprechenden Produkttests mit einfliessen!

Comments (7)

Trackback URL | Comments RSS Feed

  1. Michael sagt:

    Hallo

    Erst mal danke für den Vergleich.
    Ich denke das wichtigste System wurde hier vergessen!
    Es gibt ein Hersteller, der micro faser Filter herstellt und einen wahnsinns Erfolg damit hat.
    Der Hersteller heisst Saywer und die Produkte findet man z.B. hier:
    http://sawyereurope.com/filters

    Der Filter schaft eine Leistung von 0.1 Mikron, was schon mal doppelt so gut ist wie die oben genannten Keramik – Standard Dinger mit 0.2 Mikron.
    Die Durchflussrate ist jedoch um einiges besser als bei einem Standard 0.2 Filter. Sie bieten ebenfalls einen Filter (mit geringerer Durchflusskraft, bzw. vergleichbar mit Standard Keramikfilter), der sogar 0.02 Mikron erreicht und somit auch Viren sicher filtert.
    Im Outdoorbereich setzte ich selber den Sawyer Squeeze ein und bin damit bis jetzt sehr gut gefahren und hell begeistert.

    Kann man nur uneingeschränkt weiter empfehlen.
    Übrigens gibts zu diesem Filtersystem auch ein gutes Review von Sacki:
    http://www.youtube.com/watch?v=y5eqHNOxS6M

    Gruss Michael

  2. Jens P sagt:

    Guten Tag.

    Ich bin auf der Suche nach einem Wasserfilter, da ich für Monate nach Afrika gehen werde und sicherlich einige Herausforderungen bzgl. Wasserversorgung und Hygiene auf mich zukommen.

    Die Überschrift lautet „Sieben Wasserfilter im Vergleich“, danach gehts weiter mit „(…) Wasserfilter im Test“.

    Leider habe ich hier keinen Vergleich gefunden, sondern nur ein Nebeneinanderstellung von Produkten. Dazu sind (vermutlich) die Produktbeschreibungen der Hersteller eins-zu-eins übernommen worden. Es wird nur aufgezählt, was das Produkt kann, aber nicht was es nicht kann. Und am Schluss ist es doch fast wichtiger zu wissen, was das Produkt nicht kann, damit man nachsteuert.

    Und wo sind die Tests? Es gibt keine, sondern nur Werbeclips der Hersteller.

    Hatte auf eine echte Entscheidungshilfe gehofft. Dann suche ich mal weiter.

  3. Ludovic sagt:

    Sorry I only understand German, I don’t write it.

    I’m looking for a good water filter in Europe, but all I see are rather *bad* Katadyn and others with 2 micron and above filters.

    Is there anything available in Germany like the Sawyer SP194 (ZeroPointTwo) with a more resilient and precise filter ?

  4. Dirk sagt:

    Auch wenn sie für manche etwas zu groß sind, finde ich Wasserfilter, gerade wenn man auch außerhalb Europas im Urlaub ist, ideal. Je nach Urlaubsort ist mir die „Durchfallgefahr“ doch zu groß. Und bevor mein Urlaub dadurch gefährdet wird, nehme ich lieber noch ein Filter mit. (Mittlerweile gibt es die auch in kleiner, handlicher Spritzenform – aber in Deutschland noch recht schwer zu bekommen.

  5. Jan sagt:

    Solche Wasserfilter für unterwegs sind nicht schlecht. Ich benutze auch einen im Haushalt für besseres Leitungswasser. Das ist auf jeden Fall eine gute Investition.

Leave a Reply