Rettet den Schneeleoparden

Produkttest

Test-Outdoor.de testet Outdoor-Produkte

Wir sind Outdoorliebhaber und möchten andere Outdoor-Fans gerne vor Kauf von Outdoor-Equipment auf unsere Testergebnisse hinweisen. Wir testen Outdoor-Ausrüstung, Outdoor-Schuhe und Outdoor-Bekleidung im Rahmen unserer „privaten“ Möglichkeiten und unter den Gesichtspunkten, die wir für relevant erachten. Die hier dargestellten Produkttests haben keinenfalls einen Anspruch auf Vollständigkeit.

Der Produkttest:

Wenn ein Outdoor-Produkt zu einem Produkttest antritt, muss dieses insgesamt fünf verschiedene Kategorien durchlaufen. Jede Kategorie schließt mit einer unterschiedlich gewichteten Wertung ab. Dabei ist natürlich der Tragekomfort oder das Handling relevanter, als die Verpackung oder der Preis des jeweiligen Produktes.

Folgende Kategorien muss jedes Outdoor-Produkt durchlaufen:

Kategorie 1: Optik

Wie so oft im Leben zählt der erste (optische) Eindurck. Macht das Produkt auf den ersten Blick Lust auf mehr oder schreckt es eher ab? Natürlich ist dies rein subjektiv von uns beurteilt, denn über Geschmäcker lässt sich ja bekanntlich streiten. Grundsätzlich gilt jedoch: Wenn eine klare Linienführung und ein harmonisches Design zu erkennen sind, wird dies höher bewertet. Mit nur 10 Prozent Wertigkeit hat diese Kategorie keinen allzugroßen Anteil am Gesamturteil.

Kategorie 2: Verarbeitung

Bewertungsgrundlage dieser Kategorie sind die einzelnen Bestanddteile des Outdoor-Produkts und deren Verarbeitung. Wie sehen beispielsweise bei Kleidung Verbindungsnähte aus oder klappert etwas am Gehäuse bei metallischen Produkten? Wurde das Produkt sauber verarbeitet oder stehen Reste aus dem Herstellungsprozess über? Die Verarbeitung des jeweiligen Outdoor-Produktes ist für Anwendung in dem anspruchvollen Outdoor-Bereich und Haltbarkeit enorm wichtig, daher hat diese Kategorie 35 Prozent Anteil am Gesamtergebnis des Produkttests.

Kategorie 3 – Materialbeschaffenheit

Ein Indiz für ein qualitativ gutes Produkt ist das Material, aus dem es hergestellt wurde. Wurden umweltschonende Materialen verwendet? Wie ist die Materialbeschaffenheit grundsätzlich? Ist das Material atmungsaktiv, wärmeisolierend, geschmeidig oder sohgar innovativ? In dieser Kategorie werden verschiedene Materialsorten untersucht und das Produkt einfachen Wasser- und/oder Reisstests unterzogen. Mittels dieser Test wird die Qualität untersucht. Das Ergebnis wird mit 15 Prozent in die Gesamtwertung einfließen.

Kategorie 4: Tragetest/Praxistest:

Nun testen wir das Produkt in der Praxis. Dabei stehen Alltagstauglichkeit und Bequemlichkeit im Vordergrund. Sind die Produkte praktikabel einsetzbar? Wie leicht sind sie anzuwenden? Wie fühlen sie sich an, wenn man sie in der Praxis trägt/benutzt? Da all diese Faktoren für die allgemeine Freude an einem Outdoor-Produkt unabdingbar sind, fließt das Ergebnis des Tragetest/Praxistest mit 25 Prozent in das Gesamtergebnis mit ein.

Kategorie 5: Sonstiges

Schlussendlich gibt es in der letzten Kategorie Punkte für Preis-Leistung und andere Rahmenbedingungen wie Lieferumfang, Sonderausstattung, Newcomer, etc. Mit 15 Prozent fließt die letzte Kategorie in die Gesamtwertung mit ein.

Fazit:

ProdukttestAm Ende eines jeden Outdoor-Produkttests steht ein ausführliches Fazit. Gerne sprechen wir bei eindeutigen Bewertungen auch Kaufempfehlungen aus oder krönen gar einen Testsieger einer jeweiligen Kategorie. Diese ergeben sich aus den Zwischenwertungen der einzelnen Kategorien und können zwischen null bis fünf Sterne reichen. Dabei gilt: Je mehr Sterne, desto besser schätzen wir das Produkt ein.

Viel Spaß beim Lesen unserer Produkttests!

Sie wollen, dass wir Ihr Produkt testen? Hier erfahren Sie mehr dazu.