Rettet den Schneeleoparden

Skitouren Festival Berchtesgaden

| 6. März 2013 | 0 Comments

Berchtesgadener-Skitouren-Festival_2013

Skitouren Festival Berchtesgaden

Für Skitouren-Anfänger und -Fortgeschrittene – bereits zum zweiten Mal fand in diesem Jahr das Skitouren Festival vom 22. bis 24.2.2013 in Berchtesgaden statt. Wir als Skitouren-Anfänger haben uns drei Tage ins Getümmel geworfen und alles gelernt, was man über Skitouren wissen muss.

Ausgangspunkt war während der gesamten Festivaldauer das Skizentrum Hochschwarzeck. Dieses kleine aber feine Skizentrum ist besonders bei Familien und Skianfängern beliebt.

Ablauf Skitouren Festival Berchtesgaden Freitag:

Zu Beginn wurden die Teilnehmer im Festivalzelt begrüßt und bekamen neben dem Festivalticket das Testmaterial ausgegeben. Jeder Teilnehmer mit Festivalkarte hatte die Gelegenheit hochwertiges Leihmaterial der Firma DYNAFIT über das ganze Wochenende während der Workshops und den geführten Skitouren zu testen. Wir haben das dankend genutzt. Das Testmaterial umfasste dabei Tourenski, Felle, Stöcke, Bindung, Skischuhe im Set und auch einzeln.

Berchtesgadener-Skitouren-Festival_2013_5

Ab 19 Uhr war dann Beginn des eigentlichen Programms. Ein Vortrag mit Panoramabildern über das sichere und rücksichtsvolle Skitourengehen im Nationalpark Berchtesgaden wurde gefolgt von einer Multivisions-Show des Extrembergsteigers Sebastian Haag.

Schlussendlich wurde den Hartgesottenen noch eine Biwak Nacht unter Sternenhimmel angeboten. Wir hingegen haben uns für das flauschige Bettchen in unserer Ferienwohnung entschieden.

Ablauf Skitouren Festival Berchtesgaden Samstag:

Berchtesgadener-Skitouren-Festival_2013

Für Skitouren-Neulinge wurde ein interessantes Programm rund um Sicherheit und Ausrüstung auf und neben der Piste geboten. In vier verschiedenen Workshops rotierten die Teilnehmer in Gruppen aufgeteilt und bekamen dabei folgende Informationen geboten:

Workshop 1: PIEPS Sicherheitsworkshop

Eine praxisorientierte Schulung mit LVS Gerät, Sonde, Lawinenschaufel

Workshop 2: Sicherheit auf der Piste

Tourengeher im Pistenbereich – Kollisionsprävention in Zusammenarbeit mit dem DAV

Workshop 3: Aufstiegstechnik und -taktik / Abfahrtstechnik

Spitzkehrentechnik, Spurenanlage, Parallelschwung, Stemmschwungtechnik in allen Schneearten

Workshop 4: ABS

Spezialisten zeigten den richtigen Umgang, die Funktion und den Einsatz des ABS Lawinen-Airbags

Berchtesgadener-Skitouren-Festival_2013

Die Workshop-Gruppen umfassten zwischen 14-18 Teilnehmer, so dass eine gute Vermittlung durch die Workshop-Leitung gegeben war.  Zudem wurden die Workshops praxisorientiert in freiem Gelände durchgeführt. Jeder Workshop umfasste 1,5 Stunden und jeweils eine 15 minütliche Pause zwischen den Workshops brachte genug Zeit für einen Punsch oder Kaffee zwischendurch im beheizten Festivalzelt. Einziges Manko: Es waren für alle Festivalteilnehmer lediglich eine Toilette für die Damen und ein Pissoire sowie eine Toilette für die Herren vorhanden. Hier sollte der Veranstalter zukünftig einen mobilen WC-Wagen aufstellen.

Fortgeschrittenen Festivalteilnehmern wurde ebenfalls ein spannendes Programm geboten. Diese konnten an einem professionellen Wettkampftraining mit Johann Rampl (ehem. Nationaltrainer Skibergsteigen) teilnehmen und dabei Tipps zu Technik und Taktik im Skitourenrennsport sowie praxisnahe Informationen für erfolgreiches Training mitnehmen.

Bei bestem Wetter alles in allem ein gelungener Tag. Doch die Nacht bot noch ein Highlight: Die lange Nacht der Schneeleoparden hieß die Challenge, der sich willige Festival-Teilnehmer stellen konnten.

Die lange Nacht der Schneeleoparden

Berchtesgadener-Skitouren-Festival_2013

Mit Stirnlampe und Ausrüstung bewaffnet trafen sich die Teilnehmer zu diesem besonderen Charity-Event zu Gunsten der „Sternstunden“.

Auf einer festgelegten Rund-Strecke innerhalb des Skigebiets hatte jeder Teilnehmer 2 Stunden Zeit seine Leistungsfähigkeit in Aufstieg und Abfahrt unter Beweis zu stellen.Gewertet wurden die auf einer Rundstrecke zurück gelegten Aufstiegsmeter aller Teilnehmer. Für alle zurück gelegten Höhenmeter beteilige sich Veranstalter und der Presenting Sponsor mit einem Geldbetrag zugunsten eines wohltätigen Zwecks der AktionSternstunden. Insgesamt kamen so dabei in diesem Jahr XX EUR für die Aktion  „Sternstunden“ zusammen. Bewegung für den guten Zweck – gefällt uns.

Berchtesgadener-Skitouren-Festival_2013

Erschöpft fielen wir so nach einem ereignisreichen Tag müde und glücklich ins Bett.

Ablauf Skitouren Festival Berchtesgaden Sonntag:

Der letzte Festivaltag war Skitourentag. Je nach Leistungsklassen begaben sich Anfänger, Fortgeschrittene und Profis auf Skitouren. Wir haben uns eine mittlere Tour ausgesucht – die Predigtstuhlrunde.

Historische Skitour Predigtstuhlrunde

Zu Beginn der Skitour stand die historische Fahrt mit der Predigtstuhlseilbahn an. Die Predigtstuhlbahn in Bad Reichenhall, mit deren Bau im Jahr 1927 begonnen wurde, gilt heute als die älteste im Original erhaltene, ganzjährig verkehrende, Großkabinenseilbahn der Welt. Die Bahn wurde am 01. Juli 1928 in Betrieb genommen. Die Seilbahn befördert einen, in einer Art „Zeitreise“ auf den Reichenhaller Hausberg der eine Höhe von 1.614 m aufweist. Die Bergstation gleicht einer „Art Museum“ und hat ihren ganz besonderen Reiz, da Einrichtung und Bilder einen gut 100 Jahre in die Vergangenheit verfrachten, ein wirklich besonderes Erlebnis. Bei gutem Wetter eröffnet sich ein atemberaubenden Blick über die Bad Reichenhaller und Berchtesgadener Bergwelt.

Ab der Bergstation Predigtstuhl geht es zunächst Richtung Schlegelmulde und über einen kleinen Aufstieg auf den Hochschlegel, der zu früheren Zeiten auch per Skilift erreichbar war. Im Laufe der Zeit wurde das Skigebiet jedoch unrentabel, so dass das Gebiet nun den Skitouren- und Schneeschuhwanderern vorbehalten bleibt.

Predigtstuhl

Weiter zum Karkopf (1.738m) verzauberte uns eine wahre Wintertraumlandschaft, die jede Anstrengung am Berg schnell vergessen machte. Über einige Spitzkehren gelangten wir schliesslich zum „schneeverwehten Gipfelkreuz“.

Predigtstuhl

Vorbei am Törlkopf und einer kleinen Rast an der Mitterkaser Bergwachthütte begaben wir uns auf die lange Abfahrt durch den tief  Wald zurück nach Winkl / Bischofswiesen. Ende der Tour war oberhalb des Campingplatzes.

Predigtstuhl Predigtstuhl

Predigtstuhl

Mit den Skiern dauert diese historische Runde ca. 5 Stunden, insgesamt überwindet man durch auf und ab ca. 400 Höhenmeter und legt eine Strecke von etwas mehr als 10km zurück. Die Tour wird als mittel eingestuft, wobei dies auf die Abfahrt durch den Wald nicht immer zutrifft. Für Skitourenanfänger hatte die Abfahrt dann doch einige Überraschungen parat. Insgesamt war die Runde ein wahres Naturerlebnis in einer faszinierenden Winterbergwelt. Einige Einblicke in die Region um den Predigtstuhl bietet das folgende von Skitourengänger Wolfgang Nöhrig gedrehte Video:

Unser Dank gilt Organisator Toni Grassl und seinem Team, die uns einen tollen Einblick in die Möglichkeiten der Skitouren vermittelt haben!

Das könnte Euch auch interessieren:

Tags: , ,

Category: Touren

Freya

About the Author ()

In den Weiten des Nordens geboren und aufgewachsen hat es mich mittlerweile nach Köln verschlagen. Hier schreibe ich während meiner Freizeit an diesem Outdoor-Blog. Meine Leidenschaft gilt dem Mountainbiken und dem Klettern. Natur PUR statt Stadt ist mein Ort zum Kraft schöpfen.

Leave a Reply