Rettet den Schneeleoparden

Wandern auf Capri

| 30. Oktober 2015 | 0 Comments
Wandern Capri

© pixabay.com | babusz

Das Nachbarland Italien ist bei vielen Outdoorliebhabern und Genießern ein beliebtes Reiseziel. Die wundervolle Natur, der südliche Flair und die einladenden Menschen sorgen dafür, dass das Wandern hier zu einem wundervollen Erlebnis wird. Doch nicht nur das Festland Italiens hat abenteuerliche Wanderwege zu bieten. Capri, die blühende Insel im Golf von Neapel, ist ebenfalls ein guter Urlaubsort für Naturfreunde. Außer der berühmten blauen Grotte, den malerischen Sonnenuntergängen und den farbenfrohen Vegetation bietet die Insel einige Möglichkeiten, um sich die Beine zu vertreten. Im Folgenden werden wir Ihnen einen Überblick über die Wanderwege der märchenhaften Insel geben und hoffen, dass auch Sie im Nachhinein einen Abstecher in den Süden in Erwägung ziehen.

Sentiero del Passetiello

Beginnen wollen wir mit dem größten Highlight dieser Insel. Dieser Wanderweg sollte auf Ihrer Liste ganz oben neben der blauen Grotte von Capri stehen, denn er wird Sie dazu bringen, diese Insel in vollen Zügen erleben zu können. Dieser Weg bietet Ihnen abwechslungsreiche Panoramen und führt Sie mitten durch die mediterrane Macchie. Auf Ihrem Weg werden Sie auf Steineichen stoßen und einen Laubmischwald erkunden. Sie werden Zeuge des Schauspiels der Faragolini-Felsen und Marina Piccola, um dann im Cetrella-Tal einen Kastanienwald bewundern zu können. Begleitet werden Sie von atemberaubenden Aussichten und warmen Sonnenstrahlen. Der gesamte Weg beansprucht in etwa 3 Stunden und ist eher für geübte Wanderer geeignet.

La Migliera Anacapri

Dies ist einer der schönsten Spaziergänge, den man nachdem Mittagessen gemütlich bewältigen kann. Sowohl für Romantiker, als auch für Naturliebhaber und Botaniker birgt dieser Weg einige angenehme Überraschungen. Man wandert zwischen blühenden Blumenbüschen, Weinreben und verschiedenen Gemüsearten. Auf diesem Weg können Sie einmal die Aussicht auf den bekannten Leuchtturm Capris genießen und dann noch bei einem zweiten Aussichtspunkt auf die Südküste der Insel und die Faraglioni niederblicken. Wenn dieser Spaziergang wieder den Hunger in Ihnen weckt, haben Sie die Möglichkeit, beim Restaurant „Da Gelsomina“ auf den Geschmack der lokalen Köstlichkeiten zu kommen.

Pizzolungo Tragara Capri

Nicht nur die blaue Grotte ist eine bekannte Sehenswürdigkeit von Capri, auch der Naturbogen ist ein Schauspiel der Natur, das man sich nicht entgehen lassen sollte. Bei diesem populären Stück Natur beginnt dieser Wanderweg und führt Sie des Weiteren hinunter in eine Talebene und schließlich zu der Grotte di Matermania. Die Grotte verlassend, schlängelt sich der bequeme Fußweg entlang der Steilküste. Hier spenden Ihnen die Steineichen genügend Schatten, dass das sich vor Ihnen auftuende Panorama zu einem noch genüsslicheren Erlebnis wird. Vom Einem Aussichtspunkt können Sie die Felsen von Monacone erspähen kann. Letztlich führt Sie dieser Weg zum Belvedere di Tragara und von dort aus in nur wenigen Minuten ins Zentrum.

Das könnte Euch auch interessieren:

Category: Touren

Freya

About the Author ()

In den Weiten des Nordens geboren und aufgewachsen hat es mich mittlerweile nach Köln verschlagen. Hier schreibe ich während meiner Freizeit an diesem Outdoor-Blog. Meine Leidenschaft gilt dem Mountainbiken und dem Klettern. Natur PUR statt Stadt ist mein Ort zum Kraft schöpfen.

Leave a Reply